… dann sollten Sie kein eigenes Geschäft eröffnen! Meinen heutigen Blogpost möchte ich mit einer provozierenden Aussage starten, die (leider?) wahr ist.

Letzte Woche hatte ich Kontakt mit einem Webmaster, der sich überlegt hat zukünftig nicht mehr als Webmaster sondern als selbständiger Trainer zu arbeiten. Der Grund für die berufliche Neuorientierung: er sucht „Erfolgsmöglichkeiten, die er ohne Widerwillen wie z.B. die Kundenakquise durchführen kann.“

Meine Reaktion war zuerst Kopfschütteln, dann Erstaunen und zum Schluss habe ich versucht eine Antwort zu formulieren, die deutlich macht welche Voraussetzungen nötig sind, um mit einer selbständigen Arbeit dauerhaften Erfolg zu erzielen.

Hier ein Ausschnitt aus meiner Antwort: „Selbständigkeit hat sehr viel mit Eigeninitiative, gerade bei der Kundenakquise, zu tun. Nur wer bereit ist neue Dinge zu erlernen und diese dann auch zu tun, wird langfristig erfolgreich werden – unabhängig davon, ob er als Webmaster oder als Trainer arbeiten will. Sie haben auf der Webmaster-Ausbildung effektive Wege kennengelernt, die aus unserer Erfahrung geeignet sind, Kunden zu finden. Wir haben oft erlebt, dass Webmaster, die dies konsequent umsetzen auch den gewünschten Erfolg erzielen. Wenn man widerwillig an eine Arbeit rangeht, wird es nicht funktionieren. Solange Sie diese Einstellung haben wird es schwer. Meine dringende Empfehlung: wenn Sie es mit der Selbständigkeit ernst meinen, sollten Sie an Ihrer Einstellung bzgl. der Kundenakquise arbeiten.“

Abschliessen möchte ich mit dem chinesischen Sprichwort „Wer nicht lächeln kann, sollte kein Geschäft eröffnen.“ Freuen Sie sich über jeden neuen Kontakt, schätzen Sie Ihre Kunden und Ihnen wird die Kundenakquise leicht fallen!